Baby Fotoshooting

Was ihr vorbereiten solltet (und was nicht) findet ihr hier zusammengefasst in 5 hilfreichen Tipps.

Baby Fotoshooting – 5 Tipps zum Vorbereiten

  1. Nicht so viel zu tun, wie ihr denkt

Herzlichen Glückwunsch, ihr habt ein Baby bekommen! Das ist das allerwichtigste: Bleibt entspannt. Ihr habt nun erstmal genug mit euch und eurem Neugeborenen zu tun. Also keine Sorge – wenn ihr bei mir ein Baby Fotoshooting bucht, müsst ihr nicht viel vorbereiten

  1. Das Elternbett

Euer Neugeborenes fotografiere ich sehr gerne auf eurem Bett. Dort werdet ihr wahrscheinlich im Moment sehr viel Zeit miteinander verbringen und es scheint mir am sinnvollsten, auch genau dort zu fotografieren. Es ist von Vorteil, wenn ihr einen einigermaßen neutralen Bettbezug verwendet (z.B. kein knalliges pink) und darauf vorbereitet seid, dass ich in euer Schlafzimmer komme.

Baby Fotoshooting Elternbett

  1. Kleidung

Zieht etwas an, in dem ihr euch wirklich wohl fühlt – verkleidet euch nicht für die Bilder! Am besten vermeidet ihr sehr auffällige, kleinteilige Muster – auf Farbe müsst ihr jedoch nicht verzichten.

  1. Geschwister

Wenn es Geschwisterkinder gibt, ist es gut, vorher mit ihnen zu reden und sie auf das Fotoshooting vorzubereiten. Je nach Alter könnt ihr eurem Kind ein Foto von mir auf meiner Website zeigen und erzählen, dass ich Euch bald besuchen komme. Eure Kinder werden niemals zu etwas gezwungen – ich involviere sie immer organisch in die Fotosession, so dass sich alle wohlfühlen.

Baby Fotoshooting Geschwister

  1. Nicht aufräumen

Noch einmal: Wow! Ihr habt gerade ein Neugeborenes zu Hause! Ich kann mich noch so gut daran erinnern, jeder Tag unplanbar und ein neues Abenteuer. Am unwichtigsten in dieser Zeit: Ordnung. Bitte räumt nicht für mich auf. Niemand mit einem neugeborenen Baby sollte eine aufgeräumte Wohnung haben, da bin ich mir ganz sicher. Auf den Bildern sieht man es eh nicht und ich habe selbst zwei Kinder auf die Welt gebracht und weiß genau, wie aufregend diese erste Zeit ist.

Unter der Woche vormittags bekommt ihr bei mir auch kurzfristig Termine, Meldet euch einfach.

Keine Sorge! Pausen sind ganz normal und eingeplant. Wenn ihr euch einen Moment zurückzieht ist das völlig in Ordnung - ich bringe genügend Zeit und Geduld mit.